Umweltschutz ist bei den Grünen ein sehr wichtiges Thema nicht ohne Grund. Gerne gehen wir auf die wesentliche Gründe ein:

  1. Erhalt der Lebensgrundlagen
    • Die Entwicklung der Weltbevölkerung hat das Problem der Nahrungs- bzw. Wasserversorgung verschärft und wird sich wohl noch weiter verschärfen. Die Nahrungs- bzw. Wasserversorgung wird aktuellen Prognosen zufolge ein wesentliches Problem der Zukunft. Der Umweltschutz ist die Lösung des Problems.
    • Pflanzen und Bäume sind die Lunge der Welt. Sie säubern die Luft von für uns Menschen giftigen Stoffen (Kolendioxid) und produzieren den lebensnotwendigen Sauerstoff. Ohne Umweltschutz geht uns früher oder später "die Luft aus".
    • Immer wieder (er-)finden Wissenschaftler neue technische Möglichkeiten. In vielen Fällen auch durch bloßes kopieren aus der Natur. Seien es der Klettverschluss (Kletten), schmutzabweisende Oberflächen (Lotusblüte), Medikamente (-> trop. Pflanzen), stabile Bleche (-> Wabenstruktur vom Schildkrötenpanzer), Hubschrauber (Libelle), aerodynamische Tragflächen (diverse Insekten) usw. Was die Natur in Jahrmillionen geschaffen hat ist ein unermeßlicher (Wissens-)schatz der nicht vernichtet werden darf.
  2. Steigerung der Lebensqualität
    • Flüsse, Wälder und Wiesen sind einfach schön anzusehen. Selbst die größte Stadt hat viele Grünflächen. Sicherlich auch, weil der Erholungswert solcher Grünflächen für den Mensche unerlässlich sind.
    • Die Reinhaltung der Natur und die Vermeidung der Emission von Giftstoffen steigert auch die Qualität der Lebensmittel und somit letztlich auch die gesundheitliche Lebensqualität.
  3. Bewahrung des "Gegebenenen/Vorhandenen" (der Schöpfung Gottes)
    • Nahezu in der jeder Religion ist auch die Bewahrung des "Gegebenen/Vorhanden" ein wichtiger Bestandteil der Religion. Sei es im Christentum die Bewahrung der Schöpfung Gottes, im Buddhismus der 2. Weg (Rechte Gesinnung -> alle Lebewesen gegenüber Wohlwollen praktizieren) und der 7. Weg (Rechter Lebenserwerb -> Berufe vermeiden, die anderen Lebewesen schaden).
  4. Erhöhung der wirtschaftlichen Effizienz
    • Die Einsparung von Roh-/Hilfs- und/oder Betriebsstoffen ist ein unschlagbarer wirtschaftlicher Vorteil.
    • Die Einsatz von Giftstoffen reduziert die Produktivität und den Konsum. Im Gegenzug spart die Vermeidung von Giftstoffen hohe Sonderkosten, seien es Reinigungsanlagen oder Reinigungsaufwand.
  5. Ideeller Wert
    • Den Wert der Natur kann man nicht bemessen und auch nicht in Worten beschreiben. Die Natur ist für den Menschen weit mehr als das was oben beschrieben wurde, einfach unersetzlich.